Home
RecentChanges

Search:

» AviSynth is a powerful video FrameServer for Win32.

AviSynth Links:
»Download
»Learn to script
»FAQ
»Manual
»Discussion fora
»Project page
»External filters
»FeedBack

» You can add pages to this website immediately. No login required.
Edit this document

» AboutAviSynth

 

Avisynth 
Logo

DoubleWeave Deutsch

( This site in flag-uk.gif english )

DoubleWeave(clip)

Wenn der Quellclip auf Feldern basiert, funktioniert der DoubleWeave Filter wie Weave, außer dass die doppelte Anzahl an Frames erzeugt wird: anstatt dass Feld 0 und 1 zu Frame 0, Feld 2 und 3 zu Frame 1 usw. kombiniert werden, werden Feld 0 und 1 zu Frame 0, Feld 1 und 2 zu Frame 1 usw. kombiniert. Die Framerate und die Anzahl der Frames wird daher nicht verändert.

Wenn der Quellclip auf Frames basiert, arbeitet der Filter, als ob vorher die Felder mittels SeparateFields getrennt wurden.

Weave ist eigentlich eine Abkürzung für DoubleWeave, gefolgt von SelectEven.

Meistens wird man ein Filter wie SelectOdd oder PullDown nach diesem Filter verwenden, falls man nicht wirklich ein 50fps oder 60fps Video will. Es mag ineffizient aussehen, zuerst alle Feld-Paare zu interlacen und dann gleich die Hälfte der entstehenden Frames wegzulassen. Da aber AviSynth die Frames nur auf Anforderung wirklich berechnet, werden nie benötigte Frames auch nie erzeugt.

Wenn man ein auf Feldern basiertes Video, zum Beispiel Material von der Video-Kamera bearbeitet, wird man dieses Filter eher nicht brauchen. Aber um NTSC-Video, dass von einem Film konvertiert wurde, mit dem PullDown Filter zu bearbeiten, braucht man zuerst DoubleWeave. Siehe auch bei PullDown für weitere Erklärungen.

Wenn man ein PAL-Video bearbeitet, dass von Film-Material konvertiert wurde, braucht man kein PullDown, man könnte aber DoubleWeave so verwenden:

Beispiel:

Nachbau des "PAL deinterlace" Filter aus VirtualDub:

DoubleWeave

SelectOdd

SourceForge Logo

 


Edit this document | View document history
Document last modified Fri, 15 Aug 2003 05:38:48