Home
RecentChanges

Search:

» AviSynth is a powerful video FrameServer for Win32.

AviSynth Links:
»Download
»Learn to script
»FAQ
»Manual
»Discussion fora
»Project page
»External filters
»FeedBack

» You can add pages to this website immediately. No login required.
Edit this document

» AboutAviSynth

 

Avisynth 
Logo

Sektion 1: Über AviSynth

( This site in flag-uk.gif english )

Q1.1: Was ist AviSynth ?

A: AviSynth (AVI SYNTHesizer) ist ein FrameServer. Eine hervorragende Beschreibung findest du auf [Lukes homepage]:

"AviSynth ist ein sehr nützliches Programm von Ben Rudiak-Gould. Es bietet eine Menge Funktionen zum Verbinden und Filtern von Videos. Was AviSynth einmalig macht, ist die Tatsache, dass es nicht ein eigenständiges Programm ist, was Daten erzeugt. Vielmehr fungiert AviSynth als ein Vermittler zwischen den Videodaten und dem Videoprogramm.

Grundlegend funktioniert AviSynth wie folgt: Als erstes wird eine einfache Textdatei erstellt, welche spezielle Kommandos enthält. Dies ist das Skript. Diese Kommandos beziehen sich auf ein oder mehrere Videos und Filter, die du darauf anwenden willst. Dann startest du ein Videoprogramm, wie z.B. VirtualDub, und öffnest damit das Skript. Nun tritt AviSynth in Aktion. Es öffnet die Videos, auf die das Skript verweist, wendet darauf die gewählten Filter drauf an und gibt das Ergebnis an das Videoprogramm weiter. Das Programm bekommt nichts davon mit, dass im Hintergrund AviSynth arbeitet. Stattdessen denkt das Programm, dass es die Videodaten selber als eine gefilterte AVI öffnet, die sich auf der Festplatte befindet.

Es gibt fünf sehr gute Gründe, warum man AviSynth verwenden sollte:

  1. Verbinden von Videos: Mit AviSynth kann man eine beliebige Anzahl an Videos verbinden inklusive segmentierte AVIs. Oder nur Teile eines Video oder auch Soundtracks. # Filtern von Videos: Eine ganze Reihe an Filtern, die das Video in einer bestimmten Art bearbeiten, sind in AviSynth enthalten. Zum Beispiel gibt es Filter zur Bildgrößenänderung, Bildbeschneidung und zur Schärfung deines Videos. # Knack die 2 GB Barriere: AviSynth gibt ein Video an ein Programm weiter, anstatt dass das Programm das Video selber öffnet. Daher kann man AviSynth normalerweise nutzen, um Dateien, die größer als 2 GB sind, in Programmen zu nutzen, die solche Dateien von sich aus nicht unterstützen. # Öffnen von nicht unterstützten Formaten: AviSynth kann fast alle Typen an Videos öffnen inklusive MPEGs und bestimmte Quicktime MOVs. Wenn AviSynth die Videodaten an ein Programm weitergibt, erscheinen diese dem Programm wie eine normale AVI. Dies erlaubt es dir, Videoformate in Programmen zu nutzen, die diese normalerweise nicht annehmen würden. # Spare Festplattenplatz: AviSynth erzeugt ein Video, dass es sofort an das Programm weitergibt. Daher wird kein temporäres Video erstellt. Daher spart man Festplattenplatz.
Q1.2: Wer entwickelt AviSynth ?

A: AviSynth (bis v1.0b) wurde von Ben Rudiak-Gould entwickelt, von dem wir im Moment keine Homepage kennen. Ben beendete die Entwicklung, die Edwin van Eggelen fortsetzte, siehe [1]. Seine letzte veröffentlichte Version ist v1.0b6, welche man auf Edwins Homepage findet.

Ein paar weitere Versionen erschienen im AviSynth Forum, zum Beispiel [v1.0b7a von Divine] und [v1.0b7d von Dividee].

Anfang Juli 2002 gab es einen zweiten Anfang des SourceForge Projektes. (Im [ersten SourceForge Projekt] passierte nicht viel.) Die aktuellste Version ist [v2.52], noch neuere wöchentliche Builds kann man [hier] finden. Für eine Dokumentation siehe Q1.5).

Q1.3: Wo kann ich die neuesten Versionen von AviSynth herunterladen ?

A: Siehe Q1.2. Es ist auch eine Version im DVD2SVCD Programmpaket enthalten und auf der Download-Seite von Doom9 (diese ist nicht immer die neueste AviSynth Version).

Q1.4: Was sind die schwerwiegensten Fehler in diesen Versionen ?

A: Die aktuellsten Versionen:

v2.01: ?

v2.02: Layer Deutsch und MergeChroma funktionieren nicht.

v2.05: Loop Deutsch funktioniert nicht, wenn man einen Clip ohne Ton lädt.

v2.06/v2.07/v2.50: SegmentedAviSource Deutsch lädt keine AVIs, wenn das letzte leere Segment nicht gelöscht wurde.

v2.50 beta; AviSynthTwoFiveZeroBugs.

v2.51 beta; AviSynthTwoFiveOneBugs.

v2.52 AviSynthTwoFiveTwoBugs.

Andere Fehler findet man in der Dokumentation auf der Projektseite, siehe auch Q1.5.

Q1.5: Wo kann ich eine Dokumentation über AviSynth finden ?

A: Die offizielle Dokumentation ist das AviSynthHandbuch. Ein guter Start ist DeinErstesSkript. Die Beschreibung der internen Filter findest du alphabetisch oder nach Kategorie sortiert.

Außerdem ist die Dokumentation im Installationsprogramm enthalten und konnte bei der Installation mitinstalliert werden. Diese findet man dann im AviSynth-Unterverzeichnis "docs_ger". Die aktuellste Fassung dieser Dokumentation findet man auf der [Project Seite]. Du solltest diese Dokumente lesen, bevor du im Forum Fragen stellst (aber es ist OK, wenn du Probleme mit dem Verständnis hast).

Q1.6: Wie installiere / deinstalliere ich AviSynth ?

A: Bei v2.05 unter älter: verschiebe die "AviSynth.dll" in dein "system/system32" Verzeichnis und führe die "install.reg" aus.

Seit v2.06 hat AviSynth ein Installationsprogramm. Stelle sicher, dass du keine andere AviSynth Version irgendwo auf der Festplatte installiert hast, da nur eine dieser Versionen registiert wird. Entferne sie, wenn nötig. Zum Deinstallieren klicke auf "Programme", "AviSynth 2" und wähle "Uninstall AviSynth" aus.

Q1.7: Gibt es Unterschiede zwischen v1.0x, v2.0x oder v2.5x ?

A: Die Versionen v1.0x und v2.0x sind kompatibel (der Hauptunterschied ist, dass v2.0x nicht IPCSource enthält, dafür aber andere Filter, die es nicht bei v1.0x gibt). Die Hauptunterschied zu v2.5x ist, dass die interne Struktur von AviSynth geändert wurde (YV12 und Mehrkanal Unterstützung) mit der Folge, dass externe Plugins, die für v1.0x oder v2.0x kompiliert wurden, nicht mit v2.5x funktionieren und umgekehrt.

Q1.8: Sind Plugins für v2.5x kompatibel mit v1.0x/v2.0x und umgekehrt ?

A: Wie in Q1.7 erklärt, ist dies nicht der Fall. Man kann dennoch ein v1.0x/v2.0x Plugin in v2.5x verwenden, siehe dazu Q1.15.

Q1.9: Welche Encoder unterstützen YV12 ?

A: Die regulären Versionen von VirtualDub (bis v1.5.4) unterstützen YV12 nicht von sich aus. Es gibt zwei Möglichkeiten DivX / XviD zu kodieren:

  1. Es gibt eine modifizierte Version namens VirtualDubMod, welche YV12 unterstützt: Diese Modifikationen (von pulco-citron, Suiryc und Belgabor) beinhalten außerdem die Unterstützung von OGM und einer AVS-Vorschau. Man kann es auf der [VirtualDubMod Homepage] herunterladen. Um YV12 zu nutzen (ohne vorherige Farbraumkonvertierung) muss man die AVI in VirtualDubMod laden und "fast recompress" auswählen. # Für eine einfache (und schnelle) YV12 Unterstützung kannst du mal den neuen Kommandozeilen-Encoder ausprobieren: AVS2AVI, siehe auch Q1.21. Q1.10: Wie nutze ich v2.5x, wenn der Encoder nicht mit YV12 umgehen kann, wie bei VirtualDub, TMPGEnc oder CCE SP ?

A: Wenn man VirtualDub nutzen will, muss "ConvertToYUY2" ans Ende des Skriptes hinzufügen oder man installiert einen YV12 Dekoder wie DivX5 oder eine aktuelle XviD Version von Koepi (XviD-04112002-1 oder neuer). Wenn man dann noch "Fast Recompress" aktiviert, bekommt man eine YV12 > YUY2 > YV12 Konvertierung. (DivX3/4)? unterstützen auch YV12, aber PIV Nutzer haben die Erfahrung gemacht, dass es zu Abstürzen bei der Kodierung nach DivX4 in YV12 kommt.)

Wenn man den TMPGEnc nutzt, muss man die Zeile ConvertToRGB24 dem Skript hinzufügen, und beim CCE SP braucht man ConvertToYUY2, da Windows keinen eigenen YV12 Dekoder hat. Man kann auch DivX oder eine aktuelle XviD Version von Koepi [XviD-04112002-1 oder neuer] nehmen, welche das YV12-AVI dekodieren können, wenn man es in TMPGEnc oder CCE SP öffnet.

Q1.11: Wie nutze ich AviSynth v2.5 mit Gordian Knot?

A:

  • Wenn du GordianKnot v0.26 verwendest, musst du "mpeg2dec3.dll" (die Version für AviSynth v2.5) in "mpeg2dec.dll" und "VirtualDubMod.exe" in "VirtualDub.exe" umbenennen (man sollte Kopien der Original .exe und .dll irgendwo speichern).
  • Wenn du GordianKnot v0.27 verwendest, kannst du den obigen Anweisungen folgen oder du kannst die "mpeg2dec3.dll" als Alternative zur "mpeg2dec.dll" im "option" Menü angeben und die "VirtualDubmod.exe" in "VirtualDub.exe" umbenennen.
  • Aber du kannst auch einfach das neue GordianKnot v0.28 nutzen.

Falls du mit VirtualDubMod v1.4.13.1 oder älter arbeitest und es zu Problemen kommt, lade dir die neueste [Vorversion] herunter.

Q1.12: Was sind die herausragenden Vorteile der Bearbeitung / Kodierung in YV12 ?

A: Es gibt zwei herausragende Vorteile:

  1. Geschwindigkeitszuwachs: Es hängt völlig von den externen Plugins ab, ob sie YV12 unterstützen oder nicht. Falls sie es tun, so kann mit einem Geschwindigkeitszuwachs von 25-35 Prozent rechnen. Natürlich gibt es einen großen Geschwindigkeitszuwachs, wenn sowohl Quelle als auch Ziel in YV12 ist, z.B. bei DVD zu DivX / XviD Konvertierungen. # Keine Farbkonvertierungen: Die Farbinformationen werden nicht interpoliert und bleiben so originalgetreu. Auch wenn man eine Farbraumkonvertierung machen muss (weil du mit dem TMPGEnc oder CCE SP kodierst), verbleibt immer noch der Vorteil, wenn man die Konvertierung YV12->YUY2 (oder RGB24 beim TMPGEnc) an das Ende des Skriptes setzt, zuerst IVTC oder Deinterlacen anzuwenden, um progressive Frames zu erstellen. Aber die YV12 zu YUY2 Konvertierung für progressive Frames erhält mehr Farbdetails als die Konvertierung für interlaced oder feld-basierte Frames. Q1.13: Gibt ein Kommandozeilen-Programm zum Kodieren von DivX/XviD mit AviSynth ?

A: Wie in Q1.9 erwähnt, gibt es ein Kommandozeilen-Programm namens [AVS2AVI] (und eine AVS2AVI GUI]) fürs Kodieren von DivX / XviD mit AviSynth.

Q1.14: Wo finde ich VCF2AVS ?

A: VCF2AVS ist eine nettes kleines Tool, das VCF Dateien in AVS Dateien konvertiert. Du kannst deine Captures in VirtualDub bearbeiten (sprich Video schneiden, Bild beschneiden und resizen) und dann auch die resultierende AVS Datei. Aber beachte, dass unterschiedliche Versionen im Netz herumschwirren:

  • VCF2AVS von Darksoul71, welches man [hier]findet
  • VCF2AVS von BB (mehr grundlegend), welches man [hier] findet

Teste beide Versionen und nehme dann die Version, die deine Anforderungen eher erfüllt :)

Q1.15: Wie kann ich Plugins v2.0x in v2.5x nutzen ?

A: Im WarpSharp-Paket für AviSynth v2.5x findet man ein Plugin names "LoadPluginEx.dll". Dieses Plugin darf niemals in das Plugin Verzeichnis, da ansonsten VirtualDubMod und WMP6.4 beim Beenden abstürzen. Dieses Plugin erlaubt dir, Plugins für AviSynth v2.0x mit v2.5x zu nutzen. Ein Beispiel (mit dem v2.0x Plugin Dust von Steady):

LoadPlugin("C:\Programme\AviSynth 2.5\Temp\LoadPluginEx.dll")
LoadPlugin("C:\Programme\AviSynth 2.5\Temp\Dustv5.dll")

AviSource("C:\Dateiname.avi").ConvertToYUY2
PixieDust(5)

Falls du den Vorgang automatisieren willst, siehe dir LoadOldPlugins an.

Q1.16: Wie kann ich zwischen den unterschiedlichen AviSynth Versionen wechseln ohne Neuinstallation ?

A:

  • Du kannst den AviSynthSwitcher verwenden, verfübar [hier]. Versions v2.08 und v2.50 werden mitgeliefert, aber du kannst einfach eine neue Version unter "..\AviSynthSwitcher\versions\AviSynth 2.x.x" hinzufügen.
  • Andere mögliche Wege sind [hier] beschrieben.
Q1.17: Wie erstelle ich eine AVS-Datei ?

A: Siehe Q1.19 (du kannst deinen bevorzugten Texteditor verwenden).

Q1.18: Wo kann ich meine AVS-Datei speichern ?

A: Wo du willst auf der Festplatte.

Q1.19: Wie weiß ich, welche AviSynth Version ich nutze ?

A: Starte einen Texteditor, zum Beispiel Notepad. Füge die folgende Zeile ein:

Version()

und speichere die Datei mit der Endung "avs". Also zum Beispiel als "version.avs" (versichere dich, dass die Endung wirklich "avs" ist und nicht "txt"). Öffne die Datei in einem Programm, welche AVI Dateien lesen kann, zum Beispiel WMP 6.4. Die AviSynth Version Nummer wird angezeigt.

Q1.20: Hat AviSynth eine GUI, graphische Nutzeroberfläche ?

A: Es gibt diverse Tools dafür:

  • Das erste Tool ist VirtualDubMod, siehe auch Q1.9. Darin sind die folgenden AviSynth bezogenen Funktionen enthalten:
  • "Open via AviSynth" Befehl: Dies erlaubt es dir, dass jede AviSynth kompatible Videodatei zu öffnen, indem automatisch eine passendes Skript durch eine auswählbare Vorlage erzeugt wird.
  • AVS Editor (Hotkey Ctrl+E): öffne einfach dein AVS Skript und wähle unter "tools" "script editor" aus. Hier kannst du etwas ändern und dann mit der Taste F5 eine Vorschau von dem Video ansehen.
  • Das dritte Tool ist [AVSGenie]: AVSGenie erlaubt dem Nutzer, einen Filter aus einem Auswahlmenür oder aus einem Popup-Menü auszuwählen. Eine Seite erscheint, auf der man die Parameter bearbeiten kann. Zusätzlich mit einer Anleitung für den Filter und seiner Parameter. Auch ein Vorschaufenster für die Quelle und Ziel wird eingeblendet. Die Quellen-Vorschau stellt die erste Zeile des Skriptes dar, also normalerweise eine geöffnete Videodatei. Dies kann aber auch geändert werden. Die Ziel-Vorschau zeigt das Ergebnis des gesamten Skriptes an, so dass man leicht sehen kann, wie sich die Filter auswirken.
Q1.21: Ich bekomme die Meldung "LoadPlugin: unable to load "xxx" is not an AviSynth 1.0 / AviSynth 2.5 plugin" ?

A: Du verwendest ein Plugin, welches nicht mit deiner AviSynth Version kompatibel ist. Siehe dazu Q1.8.

Q1.22: Wie finde ich heraus, welcher Farbraum an einer bestimmten Stelle im Skript vorherrscht ?

A: Um zu sehen, welcher Farbraum an einer bestimmten Stelle im Skript vorherrscht, füge dort folgendes ein:

Info

und AviSynth gibt neben den Farbraum auch eine Menge weiterer Informationen aus.

Q1.23: Ich habe AviSynth v2.5 und DivX5 oder einen der neuesten !Xvid Builds von Koepi installiert und alles, was ich sehe, ist ein schwarzer Bildschirm, wenn ich meine AVS-Datei in VirtualDub/VirtualDubMod/CCE/TMPGEnc öffne ?

A: OK, scheinbar wurde dein Video nicht von DivX5 (oder XviD) dekodiert. Gehe in dein Windows Verzeichnis und benenne die Datei "MSYUV.DLL" um oder füge das Folgende in die Registrierung ein:

REGEDIT4

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Drivers32]
"VIDC.YV12"="divx.dll"

Ersetze "divx.dll" durch "xvid.dll" bei XviD.

Q1.24: Mein PC scheint scheinbar zufällig abzustürzen während des zweiten Durchganges in einem beliebigen Encoder ?

A : AviSynth (vor allem v2.5x) wurde äußerst optimiert. Eine Folge davon ist, dass der PC während eines zweiten Durchganges scheinbar an willkürlicher Stelle abstürzt. Lasse mal den [Prime95] Belastungstest für ungefähr eine Stunde lang laufen, um zu sehen, ob das System stabil ist. Falls der Test fehlschlägt (oder dein PC abstürzt) solltest du eventuelle übertaktungen rückgängig machen oder den Systembus des Prozessors in Schritten von (ungefähr) 5 MHz drosseln, bis das System wieder stabil läuft.

Q1.25: VirtualDubMod, WMP6.4, CCE und andere Programme stürzen jedes Mal beim Beenden ab, wenn ich mir die Vorschau meiner AVS-Datei angucke ?

A: Dieses Problem kommt daher, dass du die "LoadPluginEx.dll" (oder "WarpSharp.dll") des WarpSharp Pakets in dein Plugin Verzeichnis kopiert hast. Die Lösung ist, die Datei aus diesem Ordner zu verbannen und manuell zu laden. Ich hoffe, dass die Entwickler dieses Plugins dies auch mitbekommen :)

Q1.26: Gibt es verlustfreie YV12 Codecs, welche ich z.B. zum Capturen nutzen kann ?

A: Es gibt diverse:

Zurück zur AviSynthFAQ

SourceForge Logo

 


Edit this document | View document history
Document last modified Thu, 20 Jan 2005 14:16:08